Heilsteine

Der Amazonit – Stein für mehr Urvertrauen

Der Amazonit, auch als „Amazonenstein“ der Indianer aus dem „Land der Weiber ohne Männer“ (Amazonien) bekannt, ist ein so genannter Feldspat aus der Mineralklasse der Silikate. Vor alle bei Wahrsagetechniken wie Runen und Tarot oder bei Hellsehern kommt er zum Einsatz. Auch als Heilstein werden ihm viele Eigenschaften zugeschrieben.

Der Amazonit – Herkunft und Geschichte

Sagen zufolge stammt der Amazonit aus Amazonien, was auf Berichte des deutschen Naturforschers Alexander von Humoldt zurückgeführt wird. Dieser gab dem Heilstein den Namen Amazonenstein. Im Amazonasgebiet wurde er bislang jedoch noch nie gefunden. Vielmehr handelte es sich bei dem Fund vermutlich um den grünen Nephrit, der von den Spaniern aus diesem Gebiet mitgebracht wurde und als „piedras de amzonita“ bekannt war. Johann Friedrich August Breithaupt, ein deutscher Mineraloge, nannte dieses Gestein dann Amazonit. Schon in der Jungsteinzeit wurden aus dem Amazonit Schmuckgegenstände hergestellt. Auch die alten Ägypter schufen wertvolle Kunst- und Kultgegenstände aus dem schönen Stein. Die alten Ägypter sahen in ihm außerdem einen heiligen Stein, welcher als Amulett getragen vor Krankheiten und Schlangenbissen bewahren sollte. Die Indianer am Amazonas trugen den Stein bei sich, um Unheil von sich fern zu halten.

Bekannt ist der Amazonit auch unter den Namen Kalifeldspat oder Coloradojade.

Der Amazonit – Vorkommen und Entstehung

Der Amazonit hat Vorkommen in den USA (Colorado), in Brasilien, in Indien, in Madagaskar, in Norwegen, in Russland oder auch in Namibia.

Hier bildet er sich magmatisch im Granit, im Pegmatit oder im Syenit.

Beschreibung des Amazonit

Der Amazonit ist eine hell- bis dunkelgrüne oder auch blaue Mineral-Varietät von Mikrolin. Er stellt ein so genanntes Gerüstsilikat aus der Gruppe der Feldspate dar und kristallisiert im triklinen Kristallsystem. Amazonit ist undurchsichtig und spaltbar. Die Farbverteilung ist ungleichmäßig, für die Farbgebung sind Kupfer, Blei und Natrium verantwortlich.

Der Amazonit – Wirkung und Anwendung

Als Heilstein werden dem Amazonit verschiedenste Wirkungen auf Körper und Seele zugeschrieben. Grundsätzlich hat er dabei eine beruhigende Wirkung.

Wirkung des Amazonit auf den Körper des Menschen

Folgende heilende Wirkung auf den Körper werden dem Amazonit zugeschrieben:

  • Einsatz bei der Behandlung von Schmerzen im Bereich von Magen und Darm
  • Einsatz bei der Behandlung von Beschwerden des Herzens, die durch Stress und Aufregung entstehen
  • Einsatz bei der Behandlung von Verspannungen im Bereich von Rücken und Nacken können besser gelöst werden
  • Einsatz bei der Behandlung von Krämpfen und Verspannungen aufgrund von Hektik und Unruhe
  • Einsatz bei der Linderung von Muskelverspannungen und Verkrampfungen im gesamten Körper

Wirkung des Amazonit auf die Seele des Menschen

Auf die Seele des Menschen soll der Amazonit folgende heilende Wirkungen haben:

  • stärkende Wirkung auf die Vitalität
  • ins Lot bringen von aufgewühlten Emotionen
  • beruhigende Wirkung auf das gesamte Nervensystem
  • sorgt für Freude bei Depressionen und anderen Gefühlsproblemen
  • fördert die Geduld und Toleranz
  • linderte innere Unruhe und Ängste
  • hilft, besser zu schlafen und bewahrt vor Alpträumen

Der Amazonit – Ein klassischer Stein in der Geburtshilfe

Der Amazonit ist ein klassischer Stein in der Geburtshilfe. Da ihm eine krampflösende Wirkung nachgesagt wird, soll sich der Muttermund deutlich leichter öffnen. Bei schwangeren Frauen soll er außerdem gegen Stimmungsschwankungen und Depressionen helfen.

Anwendung des Amazonit

Der Amazonit kann als Kette oder Amulett getragen werden, ebenso ist das Auflegen auf die betreffenden Körperstellen möglich. Auch als Wasser getrunken kann er seine positive Wirkung auf Körper und Seele entfalten. Allerdings ist Amazonit-Wasser – wenn es falsch hergestellt wird – aufgrund des hohen Gehalts an Blei im Stein giftig. Die Herstellung sollte deshalb am besten entsprechend einer speziellen Methode und nur von einem Fachmann mit entsprechenden Kenntnissen durchgeführt werden.

Der Amazonit – Die richtige Pflege

Die Reinigung des Amazonit sollte mit handwarmem Wasser ohne Zusätze (keine Reinigungsmittel, keine Seife) erfolgen. Kalkfreies Wasser (z. B. sehr sauberes Regenwasser) ist dafür besonders gut geeignet.

Die Entladung kann ebenfalls unter fließendem Wasser oder aber mit Hämatit erfolgen. Eine Aufladung ist mit einem Bergkristall oder einem Amethyst möglich, aber auch ein kleines Sonnenbad (am besten morgens oder abends) ist für die Aufladung des Amazonit geeignet.

Der Amazonit – Zuordnung zu Chakren, Sternzeichen und Planeten

Der Amazonit wirkt auf Hals- und Herzchakra am besten, eine Anwendung ist aber auch auf dem Solar-Plexus-Chakra möglich. Für im Sternzeichen Wassermann Geborene ist der Amazonit ein wichtiger Hauptstein, für Stiere gilt er als Ausgleichsstein.

Als Planetenstein wird der Amazonit dem Uranus zugeordnet.

Der Amazonit – Möglichkeiten der Verwendung

Neben seiner Verwendung als Heilstein gilt der Amazonit als beliebter und zudem auch preisgünstiger Heilstein.

Verwendung als Heilstein

Der Amazonit wird gern als Heilstien angewendet. Dabei ist es eigentlich unerheblich, ober er als Rohstein oder Trommelstein, als Amulett, Kette oder auch Donut verwendet wird. Das angenehme Gefühl beim direkten Kontakt mit der Haut ist bei der Wahl der richtigen Variante entscheidend. Rohsteine werden aufgrund scharfer Bruchkanten in der Steinheilkunde aber nur bedingt eingesetzt, wesentlich häufiger finden Trommelsteine Anwendung.

Verwendung als Schmuckstein

Amazonit, der für Schmuckstücke verwendet wird, erhält meist entweder einen so genannten Tafelschliff oder einen Cabochon-Schliff. Er wird außerdem in Form von Kugeln zu Halsketten verarbeitet und findet zudem in kunstgewerblichen Gegenständen (z. B. Skulpturen) Verwendung. Einfassen erweist sich allerdings aufgrund seiner strukturbedingten Spaltbarkeit als schwierig, denn er ist dadurch sehr druckempfindlich.

Beim Tragen von Schmuck aus Amazonit sollte außerdem folgendes beachtet werden:

Der Amazonit ist sehr empfindlich und kann bereits beim geringsten Stoß zu Schaden kommen. Schmuck aus und mit Amazonit sollte deshalb nicht am Handgelenk getragen werden. Da der Amazonit als Heilstein seine Wirkung vor allem auf dem Hals- und Herzchakra entfaltet, sind Ketten und Amulette wesentlich besser geeignet.

Mögliche Fälschungen und Verwechslungen des Amazonit

Fälschungen des Amazonit sind bislang nicht bekannt.

Jedoch kann der Amazonit sehr leicht mit anderen Steinen verwechselt werden. Je nachdem, wie der bläuliche oder auch grünliche Grundton wirkt, kann es unter Umständen zu Verwechslungen mit dem Türkis, dem Chrysokoll, dem Jade und selten auch mit Aventurin, Nephrit und Zoisit kommen.

Varietäten

Mikrolin bildet gemeinsam mit Albit, Orthoklas und Sanidin als Endglied eine Mischreihe, weshalb dazu übergangen wurde, dass alle blauen bis grünen bleihalten Varietäten dieser Minerale den Zusatz „Amazonit“ erhalten. Somit ist Amazonit eigentlich als Sammelbezeichnung für die Varietäten Mikrolin-Amazonit, Albit-Amazonit, Orthoklas-Amazonit sowie die unterschiedlichen Plagioklas-Amazonite anzusehen.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
» Zum Produkt