Heilsteine

Der Jaspis – Hervorragender Energiespender in verschiedenen Varianten

Der Jaspis ist ein Heilstein, der in vielen verschiedenen Varianten vorkommt. Deshalb werden ihm auch die unterschiedlichsten Heilwirkungen zugeschrieben.

Der Jaspis – Herkunft und Geschichte

Der Name Jaspis wird aus dem griechischen „iaspis“ (zu deutsch: gesprenkelter Stein) abgeleitet, seinen Ursprung hat der Heilsein im Orient. Bei den Römern und Griechen war der Jaspis schon im Altertum ein sehr beliebter Schmuckstein und wurde gleichzeitig auch als Heilstein eingesetzt. Bei den Griechen war der Glaube verbreitet, der Jaspis würde innere Harmonie verleihen und bei Frauen für einen harmonievollen Schwangerschaftsverlauf sorgen. In Ägypten wurde der Jaspis als Amulett getragen und als Energiestein zur Steigerung des Sexuallebens verwendet. Aphrodisierend wirken auch Massagen mit Jaspis. Eine Erwähnung fand der Jaspis bereits in der Bibel als der erste Grundstein in der Stadtmauer von Jerusalem. Konrad Geser, ein mittelalterlicher Naturforscher, schrieb folgendes über den Jaspis: „Der Jaspis ist ein Schild vor der Brust, das Schwert in der Hand und die Schlange unter den Füßen. Er schirmt gegen alle Krankheiten ab und erneuert Geist, Herz und Verstand.“

In Indien, bei den Ureinwohnern von Nord- und Mittelamerika sowie in der arabischen Welt wirkte der gelbe Jaspis heilend bei Erkrankungen der Leber, Galle und Nieren. Der rote Jaspis soll bei übermäßiger Esslust, aber auch gegen Übelkeit helfen.

Durch Beimengungen von unterschiedlichen Fremdmaterialien kommt es beim Jaspis zu einer großen Farben- und Formenvielfalt. Entsprechend sind die verschiedensten Synonyme und Handelsnamen für den Jaspis gebräuchlich.

Der Jaspis – Die Eigenschaften

Bei dem Jaspis handelt es sich um eine mikrokristalline und feinkörnige Varietät von Quarz aus der Mineralklasse der Oxide. Der Stein wird dem trigonalen Kristallsystem zugeordnet, die kleinen Kristalle sind mit bloßem Auge nicht sichtbar. Nur sehr selten kommt Jaspis in reiner Form vor. Seine chemischen und auch physikalischen Eigenschaften schwanken aufgrund von Verwachsungen mit Opal und Achat sowie anderen Fremdbeimengungen bis zu 20 Prozent (z. B. Eisenoxid, Tonerde, Eisenhydroxid, Manganhydroxid) zum Teil stark.

Der Jaspis – Vorkommen und Entstehung

Jaspis bildet sich durch Siliziumoxid, das durch den Boden sickert. Er nimmt außerdem Beimengungen verschiedenster Arten auf, wodurch seine unterschiedlichen Formen und Farben entstehen.

Je nach Varietät gibt es für den Jaspis sehr unterschiedliche Fundorte. Dabei kommt der Heilstein fast weltweit vor. Vorkommen hat er unter anderem in Indien, in Mexiko, in Südafrika, in China, in Australien, in Russland, in den USA, in Brasilien, in Madagaskar, in Deutschland sowie in Ägypten.

Der Jaspis – Seine verschiedenen Varietäten

Je nach Herkunftsort sowie Fremdbeimengungen und Verwachsungen bildet der Jaspis unterschiedlichste Varietäten aus. Dazu gehören unter anderem:

  • Breckzienjaspis
  • Hämatit-Jaspis
  • Jaspis beige
  • Jaspis beige-braun
  • Jaspis braun
  • Jaspis braun-grau
  • Buntjaspis
  • Jaspis gelb
  • Jaspis grün
  • Jaspis rot
  • Jaspis violett (Lavendeljaspis)
  • Landschaftsjaspis
  • Leopardenjaspis
  • Mookait
  • Poppy Jaspis
  • Schlangenjaspis
  • Turitella-Jaspis
  • Vulkanjaspis

Der Jaspis – Wirkung, Anwendung und Pflege der einzelnen Varietäten

Die einzelnen Varietäten des Jaspis unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihrer Form und Farbe, sondern zum Teil auch in ihrer Heilwirkung und Anwendung.

Der Breckzienjaspis

Der Breckzienjaspis ist auch als Trümmerjaspis, Brekzie, Breccletjaspis, Silberblattjaspis oder Silberlinienjaspis bekannt. Er ist mehrfarbig, schwarz oder auch rot. Bei den Indianern galt der Breckzienjaspis als Stein der Fruchtbarkeit, außerdem sollte er zu wahrer Liebe verhelfen und in der Ehe für Treue sorgen. Er wurde von den Ureinwohnern Südamerikas außerdem genutzt, um in der Vergangenheit und der Zukunft zu lesen.

Wirkung des Breckzienjaspis

Der Breckzienjaspis bringt als Heilstein Mut, Gelassenheit, Tatkraft, Harmonie und Lebenskraft. Irritationen von außen werden verhindert, auch bei Konflikten und deren Bewältigung soll er hilfreich sein. Der Breckzienjaspis soll außerdem negative Energien verringern und die vorhandenen in positive Energien umwandeln.

Anwendung des Breckzienjaspis

Der Breckzienjaspis entfaltet seine Wirkung bei direktem Hautkontakt am besten. Dazu wird er entweder als Kette oder Amulett getragen oder als Trommelsein auf die entsprechenden Körperstellen aufgelegt.

Pflege des Breckzienjaspis

Einmal im Monat sollte der Breckzienjaspis unter fließendem lauwarmem Wasser entladen und in der Sonne oder an einem Bergkristall wieder aufgeladen werden. Eine Entladung von Ketten ist in einer mit Hämatit-Trommelsteinen gefüllten Schale über Nacht empfehlenswert. Ist der Breckzienjaspis einer großen Belastung mit Strahlen ausgesetzt, verfärbt er sich dunkel. Mit einer Hämatitkugel lässt sich diese Verfärbung entfernen.

Chakren und Sternzeichen des Breckzienjaspis

Sowohl auf dem Wurzel- als auch auf dem Sakralchakra entfaltet der Breckzienjaspis optimal seine Wirkung. Er eignet sich auch hervorragend zur Meditation und ist für das Sternzeichen Widder ein wichtiger Hauptstein.

Der Hämatit-Jaspis

Der Hämatit-Jaspis wirkt sich als Heilstein positiv auf die Bildung des Blutes und die Aufnahme von Eisen aus. Er ist auch als Eisenjaspis bekannt.

Wirkung des Hämatit-Jaspis

Der Hämatit-Jaspis spendet Willenskraft und Ausdauer. Ziele und Ideen können mit ihm umsichtig verwirklicht werden.

Anwendung des Hämatit-Jaspis

Der Hämatit-Jaspis entfaltet seine Wirkung bei direktem Kontakt mit der Haut am besten, entweder als Amulett oder Kette getragen oder als Trommelstein auf die jeweiligen Bereiche des Körpers aufgelegt.

Pflege des Hämatit-Jaspis

Nach jedem Gebrauch sollte eine Entladung des Hämatit-Jaspis unter fließendem lauwarmem Wasser erfolgen. Über Nacht wird der Hämatit-Jaspis dann mit einem Bergkristall wieder aufgeladen.

Chakren und Sternzeichen des Hämatit-Jaspis

Auf dem Wurzelchakra wirkt der Hämatit-Jaspis am stärksten. Allerdings ist kein Sternzeichen bekannt, für welches er Haupt- oder Nebenstein ist.

Der beige Jaspis

Der beige Jaspis ist auch als Elfenbeinjaspis bekannt und ist ein mehrfarbiger, gelber oder brauner Heilstein.

Wirkung des beigen Jaspis

Der beige Jaspis sorgt für Achtsamkeit, innere Ruhe, Ausdauer und eine Steigerung der Willenskraft. Ideen und Ziele lassen sich mit dem beigen Jaspis besser umsetzen, das Verständnis für andere Menschen wird gefördert, Gedächtnis und Verstand verbessert. Außerdem fördert der beige Jaspis die Selbsterkenntnis.

Anwendung des beigen Jaspis

Die Anwendung des beigen Jaspis erfolgt durch direkten Kontakt mit der Haut entweder als Kette oder Amulett getragen oder durch Auflegen als Trommelstein auf die entsprechende Körperregion. Auch Jaspiswasser aus dem beigen Jaspis kann – etwa 1 Stunde vor jeder Mahlzeit – auf nüchternen Magen getrunken werden.

Pflege des beigen Jaspis

Nach jeder Anwendung sollte der beige Jaspis unter fließendem lauwarmem Wasser entladen werden. Die Aufladung erfolgt über Nacht mit einem Bergkristall.

Chakren und Sternzeichen des beigen Jaspis

Der beige Jaspis wirkt vor allem auf dem Solar-Plexus-Chakra. Für die Sternzeichen Widder und Jungfrau ist er ein wichtiger Hauptstein, für den Steinbock ist der beige Jaspis ein guter Nebenstein.

Der beige-braune Jaspis

Der beige-braune Jaspis wird auch als Cappuchino-Jaspis bezeichnet und weist entweder eine braune oder mehrere Farben auf.

Wirkung des beige-braunen Jaspis

Der beige-braune Jaspis steht vor allem für Ruhe, innere Harmonie, Willenskraft und Sicherheit. Sein Träger kann durch ihn seine eigenen Kräfte wesentlich besser einteilen.

Anwendung des beige-braunen Jaspis

Die Anwendung des beige-braunen Jaspis erfolgt durch direkten Kontakt mit der Haut als Amulett bzw. Kette getragen oder auch durch Auflegen auf die jeweiligen Bereiche des Körpers.

Pflege des beige-braunen Jaspis

Nach jeder Anwendung wird der beige-braune Jaspis unter fließendem lauwarmem Wasser entladen. Die Aufladung erfolgt über Nacht an einem Bergkristall.

Chakren und Sternzeichen des beige-braunen Jaspis

Auf dem Solar-Plexus-Chakra entfaltet der beige-braune Jaspis seine Wirkung als Heilstein am stärksten. Für die Sternzeichen Widder und Jungfrau gilt er als ein wichtiger Hauptstein.

Der braune Jaspis

Der braune Jaspis gilt als wichtiger Heilstein zur Stärkung des Immunsystems und ist auch als Schriftjaspis, Nilkiesel, Vabanit, Mokkajaspis oder Zebrajaspis (mehrfarbige Exemplare) bekannt.

Wirkung des braunen Jaspis

Der braune Jaspis sorgt für Ausdauer, innere Ruhe und Flexibilität. Auch Ziele lassen sich dank des braunen Jaspis besser überdenken und umsetzen.

Anwendung des braunen Jaspis

Direkter Kontakt mit der Haut – entweder als Kette getragen oder auch durch Auflegen von Trommelsteinen auf die entsprechenden Bereiche des Körpers – lässt den braunen Jaspis seine Wirkung am besten entfalten.

Pflege des braunen Jaspis

Unter lauwarmem fließendem Wasser erfolgt die Entladung des braunen Jaspis, über Nacht wird er an einem Bergkristall aufgeladen.

Chakren und Sternzeichen des braunen Jaspis

Der braune Jaspis entfaltet seine Wirkung als Heilstein am besten auf dem Wurzelchakra. Eine Angabe zu den zugeordneten Sternzeichen ist nicht möglich.

Der braun-graue Jaspis

Der braun-graue Jaspis ist auch als Bilderjaspis bekannt und in Farbvariationen von braun, schwarz und mehrfarbig zu finden.

Wirkung des braun-grauen Jaspis

Als Heilstein spendet der braun-graue Jaspis Mut und Freude. Außerdem hilft er seinem Träger bei der Bewältigung von Problemen.

Anwendung des braun-grauen Jaspis

Bei direktem Hautkontakt entfaltet der braun-graue Jaspis seine Wirkung am besten. Dies ist durch Tragen als Kette bzw. Amulett oder auch durch Auflegen von Trommelsteinen auf die jeweiligen Bereiche des Körpers möglich.

Pflege des braun-grauen Jaspis

Die Entladung des braun-grauen Jaspis erfolgt unter fließendem lauwarmem Wasser, die Aufladung über Nacht an einem Bergkristall.

Der Buntjaspis

Der Buntjaspis verdankt seinen Namen seiner Farbenvielfalt von rot, gelb, grün und braun bis hin zu mehrfarbig. Er ist auch unter den Namen Popjaspis, Regenbogen-Jaspis, Bandjaspis, Tigerjaspis und Streifenjaspis bekannt.

Wirkung des Buntjaspis

Als Heilstein beflügelt der Buntjaspis die Fantasie seines Trägers. Er erhöht die Kreativität, sorgt für Tatkraft und trägt dazu bei, dass Ziele und Ideen leichter umgesetzt werden können.

Anwendung des Buntjaspis

Durch Auflegen auf die betreffenden Bereiche des Körpers als Trommelstein oder durch direkten Kontakt mit der Haut beim Tragen einer Kette oder eines Amuletts entfaltet der Buntjaspis seine Wirkung als Heilstein optimal.

Pflege des Buntjaspis

Der Buntjaspis wird unter fließendem lauwarmem Wasser entladen. Die Aufladung erfolgt bestenfalls über Nacht mit einem Bergkristall.

Der gelbe Jaspis

Der gelbe Jaspis kann auch mehrfarbig sein, ist auch als Eisenkiesel bekannt und stärkt als Heilstein das Immunsystem.

Wirkung des gelben Jaspis

Der gelbe Jaspis steht für innere Ruhe und Achtsamkeit. Er fördert Willenskraft und Ausdauer, dank erhöhter Energie lassen sich Ziele und Ideen besser umsetzen. Durch den gelben Jaspis wird dem Träger ermöglicht, Erfahrungen besser verarbeiten zu können. Er sorgt für Selbsterkenntnis und fördert zudem das Verständnis gegenüber anderen Menschen. Zudem werden Gedächtnis und Verstand gestärt.

Anwendung des gelben Jaspis

Der gelbe Jaspis wirkt durch direkten Kontakt mit der Haut entweder als Kette oder Amulett getragen oder aber als Trommelstein auf die betreffenden Bereiche der Haut aufgelegt. Auch die Herstellung von Jaspiswasser ist mit dem gelben Jaspis möglich, dieses wird bestenfalls auf nüchternen Magen eine Stunde vor jeder Mahlzeit getrunken.

Pflege des gelben Jaspis

Unter fließendem lauwarmem Wasser wird der gelbe Jaspis entladen, die Aufladung erfolgt über Nacht mit einem Bergkristall.

Chakren und Sternzeichen des gelben Jaspis

Auf dem Solar-Plexus-Chakra wirkt der gelbe Jaspis sehr gut, er wird als Hauptstein zudem dem Sternzeichen Jungfrau zugeordnet.

Der grüne Jaspis

Der grüne Jaspis steht als Heilstein für ein starkes Immunsystem, ist weiß, grün oder auch mehrfarbig und auch unter dem Namen Plasma bekannt.

Wirkung des grünen Jaspis

Der grüne Jaspis verleiht seinem Träger Ausgeglichenheit, innere Harmonie und in problematischen Situationen Standhaftigkeit. Außerdem gibt er Selbstschutz.

Anwendung des grünen Jaspis

In seiner Anwendung ist der grüne Jaspis seinen bisherigen Kollegen gleich: seine beste Wirkung entfaltet er bei direktem Kontakt mit der Haut durch Tragen einer Kette bzw. eines Amuletts oder Auflegen eines Trommelsteins auf die betroffenen Stellen des Körpers.

Pflege des grünen Jaspis

Der grüne Jaspis wird nach jeder Anwendung unter lauwarmem fließendem Wasser entladen und über Nacht mit einem Bergkristall aufgeladen.

Chakren und Sternzeichen des grünen Jaspis

Auf dem Herzchakra entfaltet der grüne Jaspis seine heilende Wirkung am besten. Eine Angabe zur Zuordnung von Sternzeichen ist nicht vorhanden.

Der rote Jaspis

Der rote Jaspis, der auch die Farben weiß, schwarz und mehrfarbig aufweist und unter dem Namen Silex bekannt ist, gilt als Heilstein, der die Schwangerschaft unterstützt.

Wirkung des roten Jaspis

Der rote Jaspis sorgt für Verständnis, Zufriedenheit und innere Harmonie. Blockaden lassen sich lösen und er schützt vor äußeren Einflüssen. Er verleiht außerdem Willenskraft und Mut, die Konfliktbereitschaft wird gestärkt und problematische Situationen kann sein Träger besser bewältigen. Der rote Jaspis schenkt Energie und hilft bei der Umsetzung von Ideen und Zielen.

Anwendung des roten Jaspis

Der rote Jaspis entfaltet seine heilende Wirkung durch das Tragen im direkten Kontakt mit der Haut als Kette bzw. Amulett oder durch Auflegen von Trommelsteinen auf die entsprechenden Körperstellen. Auch die Herstellung von Jaspiswasser, welches auf nüchternen Magen getrunken werden sollte, ist mit dem roten Jaspis möglich.

Pflege des roten Jaspis

Nach jedem Gebrauch soll der rote Jaspis unter fließendem lauwarmem Wasser entladen und über Nacht mit einem Bergkristall wieder aufgeladen werden.

Chakren und Sternzeichen des roten Jaspis

Auf dem Wurzelchakra wirkt der rote Jaspis besonders stark. Für das Sternzeichen Jungfrau ist er ein wichtiger Hauptstein, für im Sternzeichen Waage Geborene gilt er als Ausgleichsstein.

Der violette Jaspis (Lavendeljaspis)

Der violette Jaspis – auch als Lavendeljaspis bekannt – beschert seinem Anwender als Heilstein Vitalität.

Wirkung des Lavendeljaspis

Neben Vitalität wird durch den Lavendeljaspis auch die Ausdauer gestärkt. Er bringt außerdem Ruhe und Entspannung.

Anwendung des Lavendeljaspis

Seine Wirkung entfalltet der Lavendeljaspis vor allem durch direkten Kontakt mit der Haut. Er kann als Kette bzw. Amulett getragen oder als Trommelstein auf die jeweiligen Bereiche des Körpers aufgelegt werden.

Pflege des Lavendeljaspis

Der Lavendeljaspis wird bestenfalls nach jeder Anwendung unter lauwarmem fließendem Wasser entladen und mit einem Bergkristall über Nacht wieder aufgeladen.

Chakren und Sternzeichen des Lavendeljaspis

Auf dem Kronenchakra und auch auf dem Dritten Auge (Stirnchakra) entfaltet der Lavendeljaspis seine Wirkung als Heilstein am besten. Einem Sternzeichen ist er allerdings nicht zugeordnet.

Der Landschaftsjaspis

Der Landschaftsjaspis ist entweder braun, gelb oder mehrfarbig und auch als Kalahari Stone bekannt.

Wirkung des Landschaftsjaspis

Der Landschaftsjaspis stärkt das Immunsystem, verbessert die Ausdauer, spendet Mut und trägt dazu bei, problematische Situationen besser zu bewältigen. Zudem dient er als Schutz vor Eifersucht und Arroganz. Außerdem schenkt der Landschaftsjaspis Lebensfreude.

Anwendung des Landschaftsjaspis

Seine Wirkung entfaltet der Landschaftsjaspis durch das direkte Tragen auf der Haut oder auch das Auflegen auf die jeweils betroffene Körperstelle. Er eignet sich auch zur Herstellung von Edelsteinwasser.

Pflege des Landschaftsjaspis

Entladen wird der Landschaftsjaspis unter fließendem lauwarmem Wasser, aufgeladen über Nacht mit einem Bergkristall. Eine Aufladung ist aber auch in der Sonne möglich.

Chakren und Sternzeichen des Landschaftsjaspis

Auf dem Solar-Plexus-Chakra wirkt der Landschaftsjaspis am stärksten. Einem Sternzeichen ist er weder als Haupt- noch als Nebenstein zugeordnet.

Der Leopardenjaspis

Schon bei den Ureinwohnern von Mittelamerika spielte der Leopardenjaspis eine besondere Rolle. Aufgrund seines Musters, welches einem Leopardenfell ähnlich ist, sollte er schon damals als Schutzstein vor wilden Tieren bewahren. Auch wurde ihm eine harmonisierende Wirkung für die Beziehung zwischen Mensch und Tier zugeschrieben.

Wirkung des Leopardenjapsis

Durch den Leopardenjaspis wird die Ausdauer gestärkt, die Seele beruhigt und die Fantasie beflügelt. Beziehungsängste und Eifersucht werden gemildert. Der Leopardenjaspis stärkt die Verbundenheit zur Natur, Tierquälerei oder Jagdleidenschaft sollen verhindert werden.

Anwendung des Leopardenjaspis

Für die optimale Entfaltung der heilenden Kräfte wird der Heilstein entweder als Kette oder Amulett direkt auf der Haut getragen oder als Trommelstein auf die betreffenden Stellen des Körpers aufgelegt.

Pflege des Leopardenjaspis

Die Entladung des Leopardenjaspis sollte unter fließendem lauwarmem Wasser erfolgen. Mit einem Bergkristall über Nacht oder in der Sonne ist die Aufladung möglich. Ketten mit Leopardenjaspis sollten in einer mit Hämatit-Trommelsteinen gefüllten Schale entladen werden.

Chakren und Sternzeichen des Leopardenjaspis

Der Leopardenjaspis wirkt auf dem Sakralchakra und dem Solar-Plexus-Chakra am stärksten. Einem Sternzeichen ist er weder als Haupt- noch als Nebenstein zugeordnet.

Der Mookait

Beim Mookait handelt es sich um ein Gemenge aus Jaspis, Opalith und Hornsein. Seinen Namen erhielt diese Varietät des Jaspis von den Aboriginies, denn er wird ausschließlich in Australien gefunden. Benannt ist er aufgrund seines Fundorts an einem Fluss nach „mooka“ (zu deutsch: fließendes Wasser). Er taucht entweder in rot, gelb und weiß auf oder ist mehrfarbig. Dem Mookait wird aber nachgesagt, dass er die Eigenschaften von rotem und gelbem Jaspis in sich vereinen soll.

Wirkung des Mookait

Der Mookait schenkt Ruhe und Ausgeglichenheit, befreit von schlechten Einflüssen und bringt die eigenen Bedürfnisse in Einklang. Neue Ideen und Ziele können mit Begeisterung, Tatkraft und Dynamik in die Tat umgesetzt werden. Er bringt seinem Träger außerdem geistige Flexibilität und sorgt für eine Erweiterung des geistigen Horizonts.

Anwendung des Mookait

Der Mookait wird bestenfalls als Kette oder Amulett für längere Zeit direkt auf der Haut getragen. Alternativ ist das Auflegen eines Trommelsteins auf die jeweilige Körperstelle möglich.

Pflege des Mookait

Die Entladung des Mookait sollte regelmäßig unter fließendem Wasser erfolgen. Einmal wöchentlich ist die Aufladung über Nacht an einem Bergkristall notwendig.

Chakren und Sternzeichen des Mookait

Auf dem Wurzelchakra als Hauptchakra sowie auf Händen und Füßen als Nebenchakren entfaltet der Mookait seine Wirkung am stärksten. Für die Sternzeichen Widder und Jungfrau ist der Heilstein ein wichtiger Hauptsein.

Der Poppy Jaspis

Der Poppy Jaspis ist braun, rot oder mehrfarbig und dem Leopardenjaspis sehr ähnlich. Als Heilstein stärkt er die Nieren.

Wirkung des Poppy Jaspis

Durch den Poppy Jaspis wird die Kreativität gefördert, die Fantasie beflügelt, Ziele und Ideen können besser umgesetzt werden. Er verschafft Zuversicht und Klarheit, beschert Glück und wirkt sich auf das Gemüt seines Trägers positiv aus. De Lust auf Abwechslung im Leben wird mit dem Poppy Jaspis gesteigert.

Anwendung des Poppy Jaspis

Seine Wirkung entfaltet der Poppy Jaspis am besten durch direkten Kontakt mit der Haut als Kette oder Amulett getragen oder als Trommelstein auf die jeweiligen Bereiche des Körpers aufgelegt. Wird er auf Hände und Stirn aufgelegt, entspannt er die Seele und senkt den Blutdruck.

Pflege des Poppy Jaspis

Nach jeder Anwendung sollte die Entladung des Poppy Jaspis unter fließendem lauwarmem Wasser erflgen. Ketten werden in einer mit Hämatit-Trommelsteinen gefüllten Schale über Nacht entladen. In der Sonne erfolgt die Aufladung des Poppy Jaspis.

Chakren und Sternzeichen des Poppy Jaspis

Auf dem Sakralchakra entfaltet der Poppy Jaspis seine Wirkung am besten. Er ist als Haupt- oder Nebenstein aber keinem Sternzeichen zugeordnet.

Der Schlangenjaspis

Der Schlangenjaspis ist braun oder mehrfarbig. Seinen Namen verdankt er den hellbraunen und dunkelbraunen Zeichnungen, die an das linienartige Muster von Schlangen erinnern. Als Heilstein wirkt er bei Problemen mit der Verdauung.

Wirkung des Schlangenjaspis

Durch den Schlangenjaspis wird ein achtsamer Umgang mit den Mitmenschen gefördert, außerdem lassen sich mit ihm Erfahrungen deutlich besser aufarbeiten.

Anwendung des Schlangenjaspis

Der Schlangenjapsis sollte über einen längeren Zeitraum direkt auf der Haut getragen werden.

Pflege des Schlangenjaspis

Einmal im Monat sollte die Entladung unter fließendem Wasser und die Aufladung mit einem Bergkristall erfolgen.

Der Turitella-Jaspis

Der Turitella-Jaspis ist braun, weiß oder mehrfarbig und auch als Fossiljapsis, Schneckenachat oder Turitellaachat bekannt. Ihm wird nachgesagt, dass er die Entschlackung des Körpers fördern kann.

Wirkung des Turitella-Jaspis

Der Turitella-Jaspis sorgt für innere Stabilität und hilft dabei, Ängste sowie Schuldgefühle abzustreifen. Er hilft auch, sich auf eigene Ziele und Wünsche besser zu besinnen und sihc in Zurückhaltung zu üben.

Anwendung des Turitella-Jaspis

Den Turitella-Jaspis trägt man entweder als Kette oder Amulett direkt auf der Haut oder legt ihn als Trommelstein auf die betroffenen Körperbereiche auf.

Pflege des Turitella-Jaspis

Die Entladung des Turitella- Jaspis erfolgt bestenfalls nach jedem Gebrauch unter fließendem lauwarmem Wasser. Aufgeladen wird er über Nacht mit einem Bergkristall.

Der Vulkanjaspis

Der Vulkanjaspis ist rot, grün oder mehrfarbig und auch unter dem Synonym Coromit bekannt. Er hilft als Heilstein bei der Reinigung des Körpers.

Wirkung des Vulkanjaspis

Der Vulkanjaspis wirkt beruhigend, sorgt für eine verbesserte Intuition und trägt dazu bei, Probleme besser zu bewältigen.

Anwendung des Vulkanjaspis

Der Vulkanjaspis wird entweder als Trommelstein auf die jeweiligen Bereiche des Körpers aufgelegt oder als Kette bzw. Amulett direkt auf der Haut getragen.

Pflege des Vulkanjaspis

Nach jeder Anwendung sollte unter fließendem lauwarmem Wasser eine Entladung erfolgen, aufgeladen wird der Heilsein über Nacht mit einem Bergkristall.

Der Jaspis als Schmuckstein

Schon im Altertum bei den Römern und Griechen galt der Jaspis als begehrter Schmuckstein. Aus der Bibel geht hervor, dass er in der Stadtmauer von Jerusalem der erste Grundstein war. Im Laufe der Jahrhunderte hat der Jaspis jedoch an Bedeutung und auch Wertschätzung verloren, in der Gegenwart wird er noch als Siegelstein, zur Verzierung von Dosen, Vasen Tischplatten und Kannen, als Mosaik oder auch für architektonische Arbeiten verwendet.

Imitationen und Manipulationen

Aufgrund der verschiedensten Varietäten des Jaspis ist es recht leicht, ihn durch andere Minerale und Gesteine nachzuahmen. So werden unter anderem der Unakit oder auch Ryolith als Jaspis verkauft.

Die größten bekannten Schmucksteine

In der Eremitage in Sankt Petersburg befindet sich mit einer Größe von 5,04 x 3,22 m der größte polierte Jaspis als profilierte Schale. Die Revnev-Schale besteht aus einem Jaspis aus dem Altai und weist einen Umfang von circa 12,7 m und ein Gewicht von etwa 19 Tonnen auf. In Sankt Augustin-Hangelar befindet sich eine etwa 1 Tonne schwere Kugel mit einem Durchmesser von 87,5 cm, die aus einem Rohling von 2.850 kg geschliffen wurde. Im Deutschen Edelsteinmuseum in Idar-Oberstein befindet sich eine ursprünglich aus Botswana stammende, 224 kg schwere, geschliffene Jaspiskugel. Sie hat einen Durchmesser von 54 cm und wurde aus einem 800 kg schweren Rohling geschliffen.

Der Jaspis Heilstein und Hildegard von Bingen

Der heute als Jaspis bekannte Heilstein war zur Zeit der Äbtissin Hildegard von Bingen noch als Achat bekannt. Beschrieben hat sie den Heilstein folgendermaßen:

„Der Achat (Jaspis) ist warm und entsteht aus dem Sand eines Flusses, der sich von Osten nach Süden erstreckt. Er ist feurig und hat dennoch mehr Kraft aus der Luft und dem Wasser als von dem Feuer. Wenn eine Spinne oder ein anderes Insekt sein Gift, ohne das es in den Körper eingedrungen ist, auf diesen verspritzt hat, soll er einen Achat (Jaspis) in der Sonne oder auf einem Ziegel stark erwärmen und auf diese Stelle legen. Das Gift wird dann unwirksam werden. Anschließend soll er den Achat (Jaspis) nochmals auf diese Weise erwärmen und über heißes Wasser halten, auf dass sich der Schweiß des Steines mit dem Wasser vermische. Danach solle er den Achat (Jaspis) für eine Stunde in dieses Wasser legen, ein Leinentuch hineintauchen und die Stelle mit dem Tuch abtupfen. Der Achat (Jaspis) macht einen Menschen tüchtig, verständig und gewandt in der Redekunst, wenn er am Körper getragen und erwärmt wird. Wenn einer an Fallsucht (Epilepsie) oder Mondsucht leidet, solle er immer einen Achat (Jaspis) bei sich und auf der Haut tragen, damit es ihm besser geht. Wenn einer die Fallsucht (Epilepsie) hat, lege er einen Achat (Jaspis) bei Vollmond für drei Tage in Wasser. Danach nehme er den Stein heraus und erhitze dieses Wasser, jedoch ohne dass es siedet. Dieses Wasser solle er dann aufbewahren und in der Zeit des abnehmenden Mondes alle Speisen damit zubereiten. Auch solle er immer einen Achat (Jaspis) in alles legen, was er in dieser Zeit trinken wird. So soll er zehn Monde lang verfahren, und er wird geheilt werden. Bei der Mondsucht lege er drei Tage vor jener Zeit, bei dir die Verstörtheit eintritt, einen Achat (Jaspis) für drei Tage in Wasser. Danach nehme er den Stein heraus, erwärme es etwas und koche mit diesem Wasser alle Mahlzeiten, die er Zeit seiner Verstörtheit verzehren wird.“

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
» Zum Produkt